Auf die sanfte Art - einfühlsame Berührung löst Blockaden
Auf die sanfte Art -einfühlsame Berührung löst Blockaden

"Wir trachten danach, ein Ganzes zu schaffen,....

 

Wir sind auf der Suche nach einer Technik,

mit der die Weiterentwicklung des Menschen gefördert werden kann,

damit er in der Lage ist,

menschenwürdig mit seinem eigenen Menschsein umzugehen."

(Ida P. Rolf, Rolfing - Wandel  und Gleichgewicht der Körperstruktur, Hrsgb. Peter Schwind, Hugenbubel, 1997, S.28)

 

 

So entstand  die Strukturelle Integration, später Rolfing® SI genannt, die sich mit der manuellen Beeinflussung von Faszien, lockerem Bindegewebe, Gelenkkapseln, Bänder und Sehnen befasst.

 

Diese Strukturen und Elemente verändern sich im Laufe unseres Lebens infolge verschiedenster Einflüsse:

 

Neben "life-events", den großen Ereignissen des Lebens (geboren werden, Schwangerschaft und Geburt, Unfälle und schwerwiegende Erkrankungen, Operationen)  hinterlassen auch alltäglichen  Anforderungen, die "daily hazards", Spuren in unserem Körper.

Spannungen auf allen Ebenen - physisch, psychisch oder sozial - werden im Gewebe gespeichert.

Und darüber hinaus werden die meisten von uns auch älter.

 

Dauern die Spannungen und Fehlbelastungen lange genug, so passt sich der Körper an, zuerst hält die Muskulatur, dann wird Bindegewebe verdickt und verstärkt ("biologische Plastizität"). 

Für eine spezifische Belastung mag diese Anpassung positiv sein. Bei vielen anderen ist sie hinderlich.

 

Versuchen Sie bitte einmal einen Katzenbuckel zu machen und den Kopf in den Nacken zu legen - eine an Schreibtischen sehr verbreitete Haltung. Versuchen Sie in dieser Haltung den Oberkörper nach rechts und links zu drehen, so dass die entsprechende Schulter sich zur hinter Ihnen liegenden Wand wendet. 

 

Jetzt richten Sie sich bitte auf, spüren Sie den Kontakt Ihrer Fusssohlen mit dem Boden und Ihrer Sitzknochen (können Sie die spüren?) mit  der Stuhlfläche.

Stellen sich vor, Ihr Kopf würde von einem von der Decke hängenden Faden gehalten und drehen den Oberkörper nochmal einmal nach rechts und links. Und ??

Es kann sein, dass Sie die Übung unbequem oder anstrengend finden. Eigentlich logisch, denn wenn die Beschaffenheit Ihres Körpers - seine Struktur - eine Haltung oder eine Bewegung bremst oder verhindert, dann benötigen Sie viel Kraft, um sie dennoch auszuführen.

 

"Strength that has effort in it is not what you need - you need the strength that is the result of ease" 

  (Ida P. Rolf)

 

Auch Tänzer, Sänger, Musiker und Schauspieler profitieren von der mit Rolfing®SI  erreichten Aufrichtung und Beweglichkeit für Atmung, Stimme und Ausstrahlung .


 

Sie zu unterstützen, diese Leichtigkeit zu finden und zu erfahren, dass Aufrichtung Loslassen nicht Anstrengung bedeutet und damit Ihre Lebensqualität zu verbessern, ist meine  Absicht.

Stefan Kirn, Daimlerstrasse 37, 89160 Dornstadt, 0179 65 33022,  stefan@rolfing-bei-ulm.de

Weitere Informationen  zu Rolfing® SI finden Sie hier:

European Rolfing Association www.rolfing.org

Dr. Ida Rolf Institute, Boulder USA www.rolf.org (ehemals Rolf Institute of structural Integration)

Rolfing Film: http://www.youtube.com/watch?v=HLnJ2dhPZ88

Fachartikel

Dr. biol.hum. Dipl.Psych. Robert Schleip www.fasciaresearch.com

Pedro Prado, The Ida Rolf Library, www.pedroprado.com.br

Bücher

Rolf, Ida: Rolfing

Rolf, Ida: Rolfing im Überblick.
Physische Wirklichkeit und der Weg zu innerem Gleichgewicht

Schwind, Peter: Alles im Lot, Eine Einführung in die Rolfing-Methode

Schwind, Peter: Faszien und Membrantechnik

Brecklinghaus, Hans G.: Rolfing, Was die Methode kann, wie sie wirkt und wem sie hilft

Brecklinghaus, Hans G.: Rolfing, Strukturelle Integration für Kinder und Jugendliche

Schleip, Robert: Der aufrechte Mensch

Ritter, Hubert: ROLFING Strukturelle Integration  

Bond, Mary: Balancing your Body

 

links darüber hinaus

www.tanzen-tanzwerk.de        Studio für zeitgenössische Tanzkunst

www.sportverfuehrt.de            Dein persönlicher Trainingspartner in Ulm